Berichte rund um den Schützenverein Haslach
2010

Die Köln-Gotha-Medaille erhalten

Schützenkreis mit neuem Vorstand

Jahreshauptversammlung  2010

Sommerfest des Schützenvereins

Bildergalerie “Tanz auf dem Vulkan

Vier Medaillen bei den Landesmeisterschaften 2010

Sommerferienspaß beim Schützenverein

Bilder Stadtmeisterschaften 2010

Hobbyschützen beim Jedermannschießen

Kreiskönigsfeier der Kinzigtäler Vereine

 

Schwarzwälder Bote - 20.01.2010

SCHENKENZELL

Die Köln-Gotha-Medaille erhalten

Von Ana-Magdalena Schillinger

Schenkenzell. Für seine langjährigen Verdienste um das Schützenwesen wurde dem Kreisschützenmeister Werner Kautzmann aus Schenkenzell vom Deutschen Schützenbund die Köln-Gotha-Medaille verliehen.

Diese seltene Auszeichnung erhalten vor allem jene Schützen, die in leitender Funktion viel für den Schießsport geleistet und erfolgreich im Landesverband mitgearbeitet haben.

Werner Kautzmann ist seit dem Jahr 1983 treues Mitglied im Schützenverein Haslach. Seine Aufmerksamkeit galt vornehmlich den Langwaffendisziplinen wie Perkussion, Kleinkaliberwaffen, Vorderlader und Luftgewehr. Kautzmann war bis zu einer Erkrankung aktiver Schütze und konnte immer wieder zahlreiche Titelgewinne bei Vereins-, Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften vorweisen. 1992 begann dann sein langjähriges ehrenamtliches Engagement als Kreisschützenmeister für den Schützenkreis 15, das nun mit dieser besonderen Auszeichnung gewürdigt wurde.

Der stellvertretende Kreisschützenmeister Manfred Kumbier und Kreissportleiter Dieter Hauer erhielten vom Landesschützenmeister Peter Bleich den ehrenvollen Auftrag, die Medaille nebst Urkunde zu überreichen und die Gratulationswünsche zu überbringen.

Mit einem Blumengruß wurde auch Kautzmanns Ehefrau für ihre Unterstützung bei der langjährigen Tätigkeit ihres Mannes als Kreisvorstand gedankt.
 

KautzmannMedailleA6

Offenburger Tageblatt - Donnerstag, 1. April 2010

Schützenkreis mit neuem Vorstand

Dieter Hauer ist neuer Kreisschützenmeister / Wolfgang Neuss für 75-jährige Mitgliedschaft geehrt

Sportschützen aus Haslach, Hornberg, Schiltach und Zell trafen sich zur Kreisversammlung im Hornberger »Schondelgrund«.

Von Ana Schillinger

Hornberg. Kreisvorsitzender Manfred Kumbier ging bei der Kreisversammlung des Schützenkreises 15 in Hornberg auf eine stattliche Anzahl von Neuerungen im Schützenwesen ein - auch über die Folgen, die eine Nichtbeachtung mit sich ziehen würden.

Kreissportleiter Dieter Hauer und die Referenten der Wettkampfsportarten ehrten zahlreiche aktive Schützen für ihre herausragenden Leistungen regional und überregional. Bei den Rundenwettkämpfen der Kreisklasse A in KK Sportpistole, Luftgewehr, konnten die Mannschaften der SG Hornberg Luftgewehr, in der Sportpistole der SV Haslach II die ersten Plätze erringen.

In der Disziplin Sportpistole erreichte den ersten Platz Vjaceslav Benke (SV Haslach) vor Roland Fuß (SV Schiltach) und Günter Jabbusch (SV Haslach). In der Luftgewehrklasse konnte sich in der Einzelwertung Jacob Jörn (SG Hornberg), gegen Michael Brückner (SV Schiltach) und Nicole Benzing (SG Hornberg) durchsetzen. Schiltach und Hornberg waren deshalb auch für das Relegationsschießen zum Aufstieg in die Bezirksklasse zugelassen.

Bei den Luftpistolenschützen, welche über die Kreisgrenze hinaus ihre Wettkämpfe ausgetragen haben, holte sich den Mannschaftssieg Haslach I. Den Einzelwettbewerb konnte Christian Roth, vor Erhard Neumaier und Markus Brack, alle SV Haslach erringen. Erfolgreichster Verein mit insgesamt 39 ersten Plätzen war der SV Haslach, gefolgt vom SV Schiltach mit 25, der SG Hornberg mit 13 und dem SSV Zell mit 5 Kreismeistern.

Die Neuwahlen brachten einige Änderungen im Vorstandsteam, alle Gewählten können sich auf großen Rückhalt der Mitglieder verlassen. Dieter Hauer übernimmt das Amt des Kreisschützenmeisters, das der verstorbene Werner Kautzmann innehatte. Als sein Stellvertreter wird weiterhin Manfred Kumbier fungieren. Neuer Kreisschatzmeister ist Jürgen Schondelmaier für die ausscheidende Hilde Moser, die sich nach 18 Jahren nicht mehr zur Wahl stellte. Neuer Kreissportleiter ist Erhard Neumaier (SV Haslach) und neuer Protokollführer für den ausscheidenden langjährigen Schreiber Oskar Lochbühler (SV Schiltach) ist Peter Matzander (SV Haslach). Ana-Magdalena Schillinger (SV Schiltach) übernimmt die Pressearbeit. Erfreulicherweise konnte nach langer Vakanz wieder eine Kreis-Damenleiterin gefunden werden. Gabi Brucker (SSV Zell) übernahm dieses Amt, sie wird dabei von ihrer Vereinskollegin Petra Rüba unterstützt. Kreisjugendleiter Karl-Heinz Schnaitter (SV Haslach) wurde bestätigt. Auch alle sportlichen Ressortleiter und Referenten Jürgen Euhus (SV Schiltach), Günther Jabbusch (SV Haslach) und Adolf Müller (SV Haslach) werden ihre Ämter weiterhin mit großem Engagement bekleiden.

Der scheidende Schriftführer Oskar Lochbühler sowie Kreisschatzmeisterin Hilde Moser wurden mit einem Weinpräsent für ihre langjährige Vereinsarbeit geehrt.

Neuer Vorstand 26.03.2010 600

Der neue Kreisvorstand des Schützenkreises 15: vorne von links Manfred Kumbier, Günter Jabbusch, Gabi Brucker, Dieter Hauer, hinten von links Jürgen Euhus, Peter Matzander, Erhard Neumaier, Jürgen Schondelmaier und Karl-Heinz Schnaitter. Foto: Ana Schillinger

 

EHRUNGEN - Gold und Silber für die Schützen

Ehrung Wolfgang Neuss fuer 75 Jahre DSB 300

Manfred Kumbier (links) überreichte dem über 90-jährigen Ehrenmitglied Wolfgang Neuss für 75 Jahre Treue die goldene Ehrennadel des Südbadischen Landesverbandes.

Für langjährige Verdienste und erfolgreiche Teilnahme an Meisterschaften erhielten Oskar Lochbühler (SV Schiltach), Franz Bruder und Siegbert Mader von der SG Hornberg die Verbandsnadel »klein Gold«, Ralf und Jörg Bruder für besondere sportliche Leistungen die Meisterschützenabzeichen.

Für die erfolgreiche Mitarbeit im Schützenkreis Kinzigtal Nicole Benzing, Vreni Lienert und Jörg Bruder von der SG Hornberg. Erhard Neumaier und Günther Jabbusch, beide SV Haslach, die silberne Kreisehrennadel. Manfred Stegen vom SV Schiltach erhielt die Kreis-Ehrennadel in Gold.

 

 

Martin Schnaiter, Mai 2010

Erhard Neumaier neuer Oberschützenmeister

Traditionelles Vereinskönigschießen und Generalversammlung der Haslacher Schützen

Vereinskönigschießen

Im Schützenhaus des Haslacher Schützenvereins fand das traditionellen Königsschießen statt. Oberschützenmeister Peter Matzander konnte 4 Schützinnen und 19 Schützen zu dieser Veranstaltung begrüßen, bei der in zwei Disziplinen das Königspaar ermittelt wurde. Geschossen wurden jeweils 10 Schuss mit dem Luftgewehr auf 10m und mit der Kleinkaliberpistole auf 25m. Damit die Chancengleichheit gewährleistet war, wurde mit Vereinswaffen geschossen.

Schützenkönigin wurde überraschend unser jüngstes aktives Vereinsmitglied Judith Roth, mit 141 Ringen, gefolgt von der ersten Prinzessin Nicole Benzing (126 Ringen) und der zweiten Prinzessin Hildegard Staiger (83 Ringen). Bei den Herren wurde Randolf Benzing mit 167 Ringen neuer Schützenkönig, erster Ritter wurde Johannes Klausmann (159 Ringen) vor dem zweiten Ritter Günter Jabbusch (154 Ringen)..

2010_Koenige_600

Sieger Vereinskönigschießen (von links) 1. Prinzessin Nicole Benzing, 1. Ritter Johannes Klausmann, Vereinskönigin Judith Roth; 2. Ritter Günther Jabbusch, 2. Prinzessin Hildegard Staiger, Vereinskönig Randolf Benzing.  Foto: Christoph Gutzeit

 

Generalversammlung

Bei der anschließend alljährlich stattfindenden Generalversammlung begrüßte Oberschützenmeister Peter Matzander die anwesenden Schützenkolleginnen und Schützenkollegen. Er bedankte sich bei allen aktiven Mitglieder für ihre rege Teilnahme an den verschiedenen Meisterschaften und Rundenwettkämpfen und den Arbeiten zum Betrieb und der Unterhaltung des Schießstandes.

Er nahm auch die Ehrung langjähriger Mitglieder vor. Für 40 Jahre wurden geehrt Arnold Gießler, Roland Kasper, Walter Hättich, Oskar Fleig, Karl Bosch und für 25 Jahre Anton Neumaier, Eugen Armbruster, Helmut Allgaier, Marin Soosten, Dieter Holzäpfel, Waltraud Keppner, Arthur Eble, Fritz Weiser.

Im Anschluss wurden die Ehrungen der Vereinsmeister durch den Oberschützenmeister Peter Matzander vorgenommen. Alle Erstplatzierten wurden mit einem Pokal und einer Urkunde ausgezeichnet, die zweiten und dritten Plätze bekamen jeweils eine Urkunde.

Die erstplatzierten in den einzelnen Disziplinen sind wie folgt:
Luftgewehr: Frank Klausmann (365), Stephanie Schnaitter (347), Karl- Heinz Fischer (338)
Luftpistole: Erhard Neumaier (363), Markus Brack (358), Judith Roth (351)
Freie Pistole: Erhard Neumaier (233), Christian Roth (164)
Schnellfeuerpistole: Judith Roth (228), Erhard Neumaier (227), Christian Roth (201)
KK- Sportpistole: Erhard Neumaier (275), Josef Klausmann (273), Martin Doll (271)
KK- Gewehr 100m: Frank Metzger (261), Frank Klausmann (258), Karl-Heinz Fischer (255)
KK- Liegendkampf (olympisch Match): Nicole Benzing (542), Martin Stähle (530), Frank Metzger (517)
KK 3x20 Schuss: Nicole Benzing (243), Martin Schnaiter (216)
Unterhebelgewehr KK: Markus Schwarz (374), Josef Schnetzer (356), Nicole Benzing (355)
UnterhebelgewehrGK: Markus Schwarz (342), Martin Schnaiter (339), Peter Matzander (336)
Ordonanzgewehr liegend 100m: Randolf Benzing (140), Markus Schwarz (134), Adolf Müller (133)
Zentralfeuerpistole .30 – .38: Josef Klausmann (276), Christoph Gutzeit (266), Danny Stahl (261)
Standard Pistole: Erhard Neumaier (258), Christian Roth (224)
Großkalieberpistole 9mm: Randolf Benzing (376), Josef Klausmann (350), Manfred Killig (343)
Großkalieberpistole .45 ACP: Randolf Benzing (373), Nicole Benzing (338), Josef Klausmann (337)
Großkalieberrevolver .357 Mag.: Volker Herrmann (356), Manfred Killig (344), Günther Jabbusch (327)
Großkalieberrevolver .44 Mag.: Markus Brack (340), Josef Kausmann (338), Günther Jabbusch (300)
Flinte Trap: Adolf Müller (40), Michael Brucker (39), Adolf Hentak (38)
Flinte Skeet: Adolf Müller (32), Martin Keppner (31), Marek Matyia (31)
Perkussionsgewehr: Frank Metzger (137), Cirillo Negrini (126), Eugen Armbruster (117)
Perkussionspistole: Manfred Killig (133), Volker Herrmann (128), Erhard Neumaier (121)
Perkussionsrevolver: Manfred Killig (125), Volker Herrmann (124), Günther Jabbusch (123)

Anschließend wurden unter Wahlleiter Franz Axmann die Neuwahlen der Gesamten Vorstandschaft durchgeführt.

Peter Matzander stand, aus persönlichen Gründen, nicht zu einer Wiederwahl als Oberschützenmeister zur Verfügung. Ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stand die Kassenwartin Anette Rauber. Der stellvertretende Schützenmeister Josef Schnetzer bedankte sich für ihre hervorragende Arbeit und verabschiedete die beiden Vorstandsmitglieder mit einem Präsent.

Einstimmig wurde Erhard Neumaier zum neuen Oberschützenmeister gewählt. Josef Schnetzer wurde erneut stellvertretender Schützenmeister, wie auch Hildegard Staiger zur Schriftführerin und Martin Schnaiter zum Pressewart einstimmig gewählt. Die bisherigen Referenten Markus Schwarz (Gewehr), Christoph Gutzeit (Pistole), Frank Metzger (Vorderlader), Adolf Müller (Wurfscheiben) und Günther Jabbusch (Jugend) wurden ebenso in ihrem Amt bestätigt.
In das Amt des Schatzmeisters wurde Michaela Schwarz, für die aus persönlichen Gründen ausgeschiedene Anette Rauber, einstimmig gewählt.
Die bisherigen Beisitzer Alfred Rosenbusch und Cirillo Negrini wurden ebenfalls einstimmig wiedergewählt.
Als Kassenprüfer wurden Christian Roth und Franz Axmann gewählt.

Zur Feier des Abends wurde ein warmes Buffet errichtet, das von allen Schützinnen und Schützen gerne angenommen wurde und sich so zu einem schönen Abend gestaltete.

 

2010_Verabschiedung_600a

Verabschiedung der beiden ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder durch den neuen Vorstand (von links), Stellvertretender Schützenmeister Josef Schnetzer, Peter Matzander, Anette Rauber, Oberschützenmeister Erhard Neumaier, Schatzmeisterin Michaela Schwarz / Foto: Christoph Gutzeit

2010_Vorstandschaft_600

Neugewählte Vorstandschaft 2010 (von links) Franz Axmann, Josef Schnetzer, Günther Jabbusch, Martin Schnaiter, Hildegard Staiger, Christoph Gutzeit, Frank Metzger, Adolf Müller, Christian Roth, Oberschützenmeister Erhard Neumaier.

 

Martin Schnaiter, 10.07.2010

Sommerfest des Schützenverein Haslach e.V.

Am vergangenen Wochenende fand, bei strahlendem Wetter, auf der Schießanlage Vulkan, das Sommerfest des Schützenverein Haslach statt. Zu diesem Fest erschienen  zahlreiche Schützinnen und Schützen mit ihren Familien.

Bei einem Schießwettbewerb, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in verschiedenen Disziplinen mit dem Kleinkaliebergewehr auf den „laufenden Keiler“ und mit der Bockdoppelflinte auf Wurfscheiben und auf den Kipphasen schossen, wurde für eine kurzweilige Unterhaltung gesorgt.

Damit auch ungeübte Teilnehmer eine Chance auf den Sieg haben, wurde das Schießergebnis  mit einem überdimensionalen Würfel und dem persönlich erwürfelten Ergebnis multipliziert.
Der glückliche Sieger dieses Wettbewerbes war Marek Matyja der damit den Wanderpokal mit nach Hause nehmen durfte.

Bei der anschließenden Tombola wurde unter allen Teilnehmern viele Sachpreise, die von den umliegenden Firmen gestiftet wurden, verlost. Den vielen Gönnern und Sponsoren des Vereins  sei hiermit herzlich gedankt.

Beim anschließenden Barbecue mit großem Salatbuffet wurde noch bis spätabends in lockerer Atmosphäre gefeiert.

Vulkan2010

Teilnehmer des Sommerfestes mit dem Sieger Marek Matyja (mit Pokal) Bild Martin Keppner

 

Thumbnails4LinkVulkan2010

Hier geht’s zur Bildergalerie zum “Tanz auf dem Vulkan” 2010

 

Vier Medaillen bei den Landesmeisterschaften 2010
gehen nach Haslach

Bei den Landesmeisterschaften 2010 konnte sich Judith Roth ein in der Disziplin Luftpistole die Bronzemedaille sichern.

Christian Roth erreichte mit der Luftpistole ebenfalls den dritten Platz und erkämpfte sich mit der Freien Pistole sogar die Silbermedaille.

Alle Haslacher Ergebnisse bei den Landesmeisterschaften findet sich hier.

Bei den Mannschaften konnte im Trap Schützenklasse der dritten Platz erzielt werden.

SVH_2010_07_04_LM_Trap_Wehr_Schuetzenklasse2

Ein entsprechender Bericht zu den LM Troap 2010 aus der SWD SZ findet ihr hier.

 

7. September 2010,  Karl-Heinz Schnaitter

Sommerferienspaß beim Schützenverein Haslach

Am Samstag, den 4. September 2010 veranstaltete der Schützenverein Haslach
für Jugendliche ab 12 Jahren einen Sommerferienspaß.

Begonnen wurde um 10:00 mit der Vorstellung des Schützenvereins Haslach durch Kreisjugendleiter Karl-Heinz Schnaitter. 
Er erläuterte welche Disziplinen in Haslach sportlich geschossen werden und in welchen Ligen die Haslacher Sportschützen antreten.
Danach besichtigten die Jugendlichen unter Führung von Haslachs Jugendleiter Günter Jabbusch die Räumlichkeiten und Stände des Schützenhauses am Bächlewaldweg 13.

Zuletzt wurde der 10m Stand besichtigt. Dort leiteten Stephanie Schnaitter und Christian Roth das Aufwärmprogramm für die jugendlichen Teilnehmer.

Da die Sportgeräte bei den Sportschützen Waffen sind, wurde nach dem aufwärmen jedem Jugendlichen ein eigener Trainer zugeteilt um maximale Sicherheit und optimale Betreuung zu gewährleisten.

Bis ca. 12:15 wurde der sichere Umgang mit dem Luftgewehr und der Luftpistole geübt.  Hierbei wurde aufliegend auf Scheiben in 10 Meter Entfernung geschossen. Schnell stellten die Teilnehmer fest, dass für den Schießsport sehr viel Konzentration und Disziplin erforderlich sind. Die Konzentration wird für genaues zielen und die Disziplin für die notwendigen Pausen nach den Schüssen gebraucht.

Nach dem Mittagessen gab es einen regulären Wettkampf. Hierbei mussten die Teilnehmer 40 Wertungsschüsse mit dem Luftgewehr und der Luftpistole absolvieren.
Anschließend ehrte der 1. Vorsitzende Erhard Neumaier die besten Schützen mit Medaillen, Urkunden und Trostpreisen.
Den ersten Platz belegte Chris Jenter mit 275 Ringen, knapp geschlagen geben, musste sich Rene Pfeghar mit 250 Ringen, vor dem drittplatzierten Marcel Legath mit 219 Ringen.

Alle Jugendlichen waren sich einig, dass es viel Spaß gemacht hat.

Zum Abschluss bedankte sich Erhard Neumaier bei seinen Helferinnen und Helfer für die hervorragende Hilfe und Unterstützung.

Ferienspass2010

Foto: Christof Gutzeit

 

LogoBildergalierSM2010

Hier geht es zur Bildergalerie Standtmeisterschaften 2010

 

10.10.2010, Martin Schnaiter

Hobbyschützen beim Jedermannschießen des
Schützenverein Haslach e.V.

Silke Ullmann gewann zum wiederholten mal das Jedermannschießen der Frauen

Vier Tage lang war das Sportschützenhaus in Haslach wieder Schauplatz des traditionellen Jedermannsschießens. Eine ruhige Hand und äußerste Konzentration waren bei dem Turnier angesagt. 24 Mannschaften mit insgesamt 94 Teilnehmerinnen und Teilnehmer  gingen an den Start.

Die ruhige Hand der Schützinnen und Schützen wurde bei der Siegerehrung am Samstag, durch Oberschützenmeister Erhard Neumaier, im Schützenhaus mit Medaillen, Preisen, Urkunden und Pokalen belohnt. Geschossen wurde aufgelegt mit dem Kleinkalibergewehr auf eine Entfernung von 50 Metern. Bei den erstmals teilnehmenden Jugendlichen wurde mit dem Luftgewehr auf 10m, aufgelegt geschossen. Die Ergebnisse im einzelnen.

Bei den Damen lieferten sich Silke Ullmann und Jennifer Heinze, mit jeweils 101,2 Ringen ein packendes Duell, wobei  Silke Ullmann die bessere Trefferlage hatte, und somit zum wiederholten mal Stadtmeisterin wurde. Dahinter folgten Silvia Neumaier (100,4), Nadine Heinze (100,3) und Simone Volk (100,2).

Bei den Herren wurde Rainer Müller mit 103,5 Ringen knapp vor Hubert Neumaier mit 103,4 Ringen Stadtmeister. Auf den weiteren Plätzen folgten Stefan Müller (102,7), Bernhard Klausmann (102,5) und Ingo Heinze (102,1).

Bei den Damenmannschaften lag das Team »Schellenhansel« (301,2)  mit  Jennifer Heinze, Nadine Heinze und Simone Volk vorn, gefolgt vom Damenteam »Sparkasse 1« (300,5)  mit Silke Ullmann, Silvia Neumaier und Gertrud Buchholz und den Damen von »Team DEPA« (296,4) mit Erika Schwendemann, Andrea Brucher und Pauline Maier.

Bei den Männermannschaften gewann, wie in den vergangenen Jahren,  »In Medias Res« (305,9) mit Hubert Neumaier, Bernhard Klausmann und Dieter Herrmann. Gefolgt von  »Getränke Klausmann« (303,7) mit Stefan Müller, Ingo Heinze und Marco Adam und den »Schellenhansel 1« (303,3) mit Rainer Müller, Stefan Oswald und Dennis Boll.

Bei der Jugend siegte Maximilian Stähle mit 91,9 Ringen vor Burak Tunca (90,4), Aykut Keles (89,5), Marco Schwarz (85,6) und Dennis Gißler  (79,1).

Alle Ergebnisse der Stadtmeisterschaften 2010.

Bei dem sogenannten „Blattlschießen“, bei der keine getrennte Wertung zwischen Schützinnen und Schützen stattfand  siegte Marco Carvalho vor Annett Krahl, Holger Heinze, Ingo Dirhold und Andreas Kellert. Bei dieser Disziplin wird auf einer separaten Scheibe die besten Schüsse des ganzen Turniers ermittelt.

Die Aktiven vom Verein sagen allen Gewinnern „Herzlichen Glückwunsch“ zu den Superleistungen und würden sich freuen, sie im nächsten Jahr gesund und in gemütlicher Runde wiedersehen zu können. Sollte bei jemandem das Interesse am Schiesssport geweckt worden sein: das Schützenhaus ist Mittwochs und Samstags ab 18.00 Uhr und Sonntags von 9.00-12.00 Uhr geöffnet.

JM_Sieger_2010_600

Die Stadtmeister Silke Ullmann und Rainer Müller, sowie die nächstplatzierten des Turniers.

Weitere Bilder in der Galerie.

 

Schwarzwälder Bote - 09.12.2010

Schützen ehren ihre Besten

Kreiskönigsball der Kinzigtäler Vereine: Zahlreiche Ehrungen werden ausgesprochen

Hofstetten/Kinzigtal (red/ mad). Beim Kreis-Königsball des Kreises Kinzigtal sind zahlreiche neue Schützenkönige proklamiert und viele Auszeichnungen an erfolgreiche Schützen überreicht worden.

Kreisschützenmeister Dieter Hauer und Kreissportleiter Erhard Neumaier nahmen die mit Spannung erwarteten Ehrungen vor. 89 Schützen haben sich an den Wettkämpfen um die Mannschaftspokale und Königstitel beteiligt.

Den Mannschaftspokal im Luftgewehr holte sich die SG Hornberg I mit 1119 Ringen und den Schützen Nicole Benzing, Silke Schondelmaier und Ralph Bruder. Auf den Plätzen folgten Schiltach II mit 1048 Ringen und Haslach I mit 985 Ringen.
In der Luftpistole hatte die SG Hornberg die Nase vorn und holte mit Siegbert Mader, Manfred Bühler und Juliane Küter den Pokal. Haslach I (1064 Ringen) und Haslach II (1026 Ringe) mussten sich gegenüber den Hornbergern mit einem Ergebnis von 1069 Ringen nur knapp geschlagen geben.
In der Disziplin Sportpistole Kleinkaliber konnte sich die Mannschaft des SV Haslach I mit 532 Ringen und den Schützen Erhard Neumaier, Josef Klausmann und Christoph Gutzeit den ersten Platz sichern. Auf den Plätzen folgten Haslach II (529) und Schiltach I (502 Ringe).
Den Kreispokal in der Kategorie Großkaliberwaffen kurz erkämpfte sich in Präzision die Mannschaft der Haslach II in der Besetzung Randolf Benzing, Erhard Neumaier und Günter Jabbusch. Zweiter wurde Haslach I mit 509 Ringen, Dritter Schiltach I mit 450 Ringen.

Im Anschluss würden die neuen Schützenkönige proklamiert. Die Ergebnisse: Damen Juniorenklasse Luftgewehr: 1. Nicole Benzing (SG Hornberg), 2. Silke Schondelmaier (SG Hornberg), 3. Anna-Magdalena Schillinger (SV Schiltach); Jugendschützenkönigin: Anna Denninger (SV Schiltach); Schützenklasse Luftgewehr: 1. Arno Hahn (SV Schiltach), 2. Joachim Breitsch (SV Schiltach), 3. Ralph Bruder (SG Hornberg); Luftgewehr aufgelegt: 1. Peter Matzander, 2. Walter Lauble, 3. Manfred Kumbier (SG Hornberg); Kleinkalibergewehr liegend: 1. Peter Matzander, 2. Frank Metzger und 3. Otto Fürst (SV Schiltach); Ordonnanzgewehr: 1. Jürgen Euhus, 2. Dieter Hauer, 3. Axel Heckers; Luftpistole: 1. Juliane Küter, 2. Erhard Neumaier, 3. Karl-Heinz Schnaitter; Altersschützen Luftpistole: 1. Franz Bruder, 2. Manfred Bühler, 3. Manfred Kumbier; Sportpistole:' 1. Karl-Heinz Schnaitter, 2. Egon Roth, 3. Manfred Wössner; Großkaliber Kurz: 1. Roland Fuß, 2. Nicole Benzing und 3. Randolf Benzing.

Im Anschluss wurden erfolgreiche Schützen für Platzierungen bei überregionalen Meisterschaften geehrt.

CIMG1194_600

Der Schützenkreis Kinzigtal hatte bei seinem Kreiskönigsball zahlreiche erfolgreiche Sportler auszuzeichnen. Foto: privat

 

Bildergalerie Kreiskönig und Kreispokal 2010

GalerieKrKNP2010

 

 

[Schützenverein Haslach] [Vorstandschaft] [Satzung] [Berichte 1958-64] [Berichte 1965-69] [Berichte 1970-74] [Berichte 1975-79] [Berichte 1980-84] [Berichte 1985-89] [Berichte 1990-94] [Berichte 1995-99] [Berichte 2000-04] [Berichte 2005-09] [Berichte 2010] [Berichte 2011] [Berichte 2012] [Berichte 2013] [Berichte 2014] [Berichte 2015] [Berichte 2016] [Berichte 2017] [Berichte 2018] [Berichte 2019]

 

RahmenObn
RahmenLksWL
SchVHaslach Startseite