Berichte rund um den Schützenverein Haslach
2023


 

Krönung von Königsfamilie und Hofstaat

Mehrerer Haslacher bei der DM-Starter-Ehrung des Schützenkreises mit dabei

Hauptversammlung 2023 - Haslacher Schützen stehen auf gesundem Fundament

5. Haslacher Bürgerwehrschießen - die Oberharmersbacher zielen am besten

Das Kinzigtal hat neue Stadtmeister/innen im Sportschießen.

Gert und Erhard bei Trainer-Fortbildung in Steinbach

Danny Stahl - 08.01.2023

Königsschießen und Vereinsmeisterschaftsehrungen

Krönung von Königsfamilie und Hofstaat

Am Samstag den 07.01.2023 fand die Proklamation des neuen Königshauses der Haslacher Schützen statt. Es mussten gleich mehrere Disziplinen absolviert werden, Das „Können“ nur einer Disziplin reichte nicht aus.

Das neue Königspaar bilden Michaela Schwarz und erstmalig Frank Klausmann. Den Hofstaat ergänzen die 1. Prinzessin Jessica Clement sowie der 1. Ritter Erhard Neumaier, dicht gefolgt von der 2. Prinzessin Stephanie Neumaier sowie dem zweiten Ritter Reinhard Kube. Erstmalig als Jugendkönig wurde Lucien Lulu Donotek gekürt. Zur Seite steht die Jugendprinzessin Lena Klausmann.

Zum Zweiten wurden die Vereinsmeister der Haslacher Schützen geehrt. Insgesamt fand das Kräftemessen in 33 Disziplinen statt. Die Ehrungen übernahm Oberschützenmeister Erhard Neumaier. Er selbst stand zusammen mit Sandro Donotek vier Mal auf der Siegertreppe.
Weitere Vereinsmeister des vergangenen Sportjahres Uwe Beckmann, Christoph Gutzeit, Jan Herrmann, Manfred Killig, Frank Klausmann, Josef Klausmann, Peter Matzander, Frank Metzger, Adolf Müller, Markus Neumaier, Markus Schwarz, Lars Stähle, Helmut Uliczka, Alexander und Marco Wöhrle sowie Danny Stahl.

Ein wesentlicher Baustein ist ein regelmäßiges Training. Zum herein schnuppern und mitmachen sind Interessierte jederzeit gerne willkommen. Schaut einfach mal zu den Öffnungszeiten vorbei. Das Jugendtraining findet beispielsweise immer am Mittwochabend statt. Weitere Informationen findet Ihr tagesaktuell unter www.schvhaslach.de
 

IMG_3730_ct_750

Foto Königshaus von links nach rechts:
Reinhard Kube, Jessica Clement, Michaela Schwarz, Lena Klausmann, Frank Klausmann, Lucien Lulu Donotek, Erhard Neumaier, (Prinzessin Stephanie Neumaier fehlt auf dem Bild)

 

IMG_3723_ct_750

Vereinsmeister von links nach rechts:
(oben) Uwe Beckmann, Markus Neumaier, Frank Klausmann, Markus Schwarz, Christoph Gutzeit, Alexander Wöhrle, Jan Herrmann - (knieend) Erhard Neumaier und Sandro Donotek      Fotos Anette Schnell

 

Kurt Wohlschlegen, Erhard Neumaier - 14.01.2023

Der Schützenkreis Geroldseck-Kinzigtal hat die erfolgreichen DM-Schützen geehrt

Ehre wem Ehre gebührt

Der Schützenkreis ehrte seine erfolgreichen Schützen und Schützinnen bei den deutschen Meisterschaften 2022. Mit dabei auch der amtierende zweifache Deutsche Meister und Paralympics Teilnehmer Moritz Möbius
Für  Haslach nahmen Sandro Donotek, Alexander Stähle, Frank Rißler und Erhard Neumaier an der Ehrung teil, welche unter der Leitung von KSM Erwin Geiger im Schüztenhaus Sulz stattfand.

Ebenso wurde den Schiedsrichtern und Mitarbeitern bei der DM in München ein Dankeschön überreicht; Denn ohne Mitarbeiter keine Meisterschaft.

IMG_3777_ct_750

KSM Erwin Geiger (ganz links) und die Geehrten des Schützenkreises Geroldseck-Kinzigta Foto Markus Walter

Danny Stahl 23.04.2023

Bericht Hauptversammlung 2023

Haslacher Schützen stehen auf gesundem Fundament

Sportlich läuft es rund, der Wiedereinstieg nach Corona ist den Haslacher Schützen gelungen. Das ist das Fazit der Jahreshauptversammlung, die am vergangenen Samstag, den 22.04.2023 stattfand. Erhard Neumaier begrüßte die Vereinsmitglieder dazu im Gasthaus Hirsch in Hausach.

Sportliches:

Auf Kreisebene gibt Haslach den Ton an.
Die Anzahl der Haslacher Schützen und die Anzahl an Medaillen, welche die Schützen mit nach Hause bringen, sind überragend. „Medaillenhamster“ nannte der Oberschützenmeister die Starter. Sowohl in Einzel- als auch in Mannschaftsdisziplinen reichen die Top- Ergebnisse sogar bis zur Qualifikation bei den Deutschen Meisterschaften.

Kommen wir aber zuerst zu den Landesmeisterschaften.
Es gab im zurückliegenden Sportjahr gleich drei Mannschaftsmedaillen. Landesmeister stellen die Schützen in der Disziplin Zentralfeuerpistole. In Einzeldisziplinen glänzten besonders Markus Schwarz und Erhard Neumaier mit dem goldfarbenen Edelmetall, um nur einige zu nennen. Insgesamt gab es 15 Medaillen bei den Landesmeisterschaften.
So war der Weg für 6 Schützen bei der Deutschen Meisterschaft frei. Die Platzierungen befanden sich im 1. Drittel des Teilnehmerfeldes. Das ist ein sehr gutes Ergebnis. Schließlich findet dort das Kräftemessen der Haslacher mit Bundesliga-Profis und sogar Olympiasiegern statt. Welch eine Herausforderung. Die Haslacher Unterhebelmannschaft mit Markus Schwarz, Alexander und Martin Stähle landeten unter den Top Ten in ihrer Klasse!

Baumaßnahmen und Ehrenamt:

Ein besonderer Dank geht an alle Freiwilligen, welche das Sportjahr durch Mithilfe und Ehrenamt begleiten. „Wir sprechen hier, ohne die Baumaßnahmen mitzuzählen, über deutlich mehr als 1.000 ehrenamtliche Stunden, die wir als Mitglieder hier zu leisten haben.“, so Neumaier.
Apropos Baumaßnahmen, der Haslacher Stand entwickelt sich kontinuierlich. Der unermüdliche Einsatz, ganz besonders von Markus Brack, Adolf Müller, Rafael Baquero-Davila, Martin Kienzle und Erich Schultis ist hier hervorzuheben. Sie sind diejenigen, die sprichwörtlich „ständig die Fundamente des Vereins erweitern“ und so die Säulen für baulichen Entwicklungen schaffen. Die Übergabe eines kleinen Präsentes durch Erhard Neumaier würdigte die außergewöhnlichen Leistungen.

Ehrungen:

Für 40-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund wurden geehrt:
Eugen Armbruster, Randolf Benzing, Antonius Müller, Christian Ribbat und Axel Seeholzer.
25 Jahre sind Rafael Barquero-Davila und Peter Fendt dem DSB treu.

Ausblick:

Inmitten des Sportjahrs 2023, soviel sei schon zu verraten, sammeln die Haslacher weiter fleißig Medaillen ein. Es bleibt spannend, welche Platzierungen möglicherweise wieder bis zur Deutschen Meisterschaft für unsere Schützen drin sind.
Zudem stehen weitere Baumaßnahmen an. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, erste Bestandsaufnahmen und Aufmaße wurden bereits durchgeführt. Fleißige Helfer sind wieder gefragt.
Zu Guter Letzt wird es absehbar ein Bürgerwehrschießen (Sonntag, 18. Juni) geben und auch zum Kinderferienspaß in den Sommerferien wird das Schützenhaus seine Tore öffnen.
 

IMG_1948_ct_750

unsere Baumeister - Oberschützenmeister Erhard Neumaier, Rafael Barquero-Davila, Markus Brack, Martin Kienzle, Adolf Müller (von links nach rechts)
 

IMG_1951_ct_750

unsere Jubilare - Oberschützenmeister Erhard Neumaier zusammen mit Christian Ribbat, Rafael Barquero-Davila und Eugen Armbruster (von links nach rechts)

Erhard Neumaier 20.06.2023

5. Haslacher Bürgerwehrschießen

Spannende Mannschaftswettkämpfe und Oberharmersbacher Sieger

Die Bürgerwehren aus dem Mittleren Kinzig- und Harmersbachtal haben sich zu einem gemütlichen Beisammensein und sportlichen Wettstreit im Haslacher Schützenhaus getroffen.

Schützen messen sich mit dem KK-Gewehr

Zehn Mannschaften aus Gegenbach, Oberharmersach, Unterharmersbach, Gengenbach und Haslach kämpften mit dem Kleinkalibergewehr um die Pokale.
Den dritten Platz erreicht die Bürgergarde aus Gengenbach. Die Zeller Bürgerwehr war nach der ersten Runde im Mittelfeld, hatte aber nochmals sehr gut nachgelegt und sich an die Spitze geschoben. Sie hatten damit die junge Mannschaft aus Oberharmersbach 2 knapp auf Platz 2 verdrängt. Diese wollte das nochmals drehen und Oberharmersbach tatsächlich konnte sich der letzte der Starter seine Ringzahl noch soweit verbessern, dass sie sozusagen im Schlusssprint doch wieder an Zell vorbeiziehen und letztlich gewinnen konnten.
Am genausten der gut 40 Schützen hatte Ewald Willman (Gengenbach) gezielt und mit 100,1 das beste Tagesergebnis erreicht. Bei den Damen zeigte sich Steffi Muser (Zell a.H.) am teffsichersten.

Ehrenscheibe mit dem Vorderlader-Match-Gewehr

Neben dem Mannschaftswettbewerb wurde auch wieder eine Ehrenscheibe mit dem Vorderladergewehr ausgeschossen.
Hier hatte Maik Barth (Oberharmersbach) mit Glück und Geschick am Ende die Nase vorne. Auch Niklas Gehring (Unterharmersbach) hatte eine Innenzehn getroffen. Auf den Plätzen drei bis fünf folgen David Uhl (Unterharmersbach), Heiko Willmann (Oberharmersbach) und Philippe Bruder (Gengenbach).

20230618_161129_ct_750

 

Danny Stahl (/EN) 16.09.2023

Stadtmeisterschaften/Jedermannschießen 2023

Das Kinzigtal hat neue Stadtmeister/innen im Sportschießen.

Da staunte man im Wettkampfbüro der Haslacher Schützen nicht schlecht, was für klasse Ergebnisse die Gäste des Jedermannschießens ablieferten. Es war in der vergangenen Woche wieder soweit. Haslach war auf der Suche nach dem treffsichersten Adlerauge im gesamten Kinzigtal. Über 100 Teilnehmer/innen folgten dem Aufruf. Der Andrang war an allen 4 Tagen von Mittwoch bis Samstag überwältigend und das Schützenfest ein voller Erfolg, so der Schützenverein.

Besonders erfreulich war die Begeisterung bei unseren jüngsten Teilnehmern wahrzunehmen. Mit dem Luft- bzw. Lasergewehr zeigte Lena eine hervorragende Treffsicherheit und sicherte sich den Pokal vor Priya und Leif als Zweit- bzw. Drittplatzierter. 

Packend bis zum Schluss auch das Duell bei den Herren. Die "Heinze"s sind den Haslacher Schützen schon lange ein Begriff. Sprichwörtlich schlugen sie wieder zu. Ingo Heinze (103,5 Ringe) anführend, verwies er Simon Heinze (102.9 Ringe) auf Platz zwei, gefolgt von Hubert Neumaier (102,6 Ringen) als lachender Dritter. Warum lachend? Lag er doch Ringgleich mit Jürgen Hünerbein gleichauf. Am Ende entschied ein 10er mehr über die Platzvergabe.
Noch spannender war der Krimi bei den Damen. Nadine Heinze (102,8 Ringe), lange Zeit führend, musste kurz vor Schluss noch den sicheren Sieg an die Haslacherin Alicia Kimmig (überragende 104,2 Ringe = Wettkampfbestleistung unter allen Teilnehmern) abgeben. Auf Platz drei v(f)olgt die weniger unbekannte Simone Volk mit 102,8 Ringen.
Die sprichwörtlich schönste Zehn schoss Andre` Truhöl. "Seine Zehn" war lediglich 0,4 Millimeter vom Zentrum der Scheibe entfernt. 

Abschließend noch kurz etwas zur Teamarbeit beim Sportschießen, den Mannschaftsergebnissen. Die besten Teams stellten bei den Damen und Herren die Schellenhansel aus Haslach. Bei den Damen belegte das Team Fa. Atemag den zweiten Rang vor R&G Technologie. Bei den Herren wurde InMediasRes zweiter gefolgt von Atemag 1 welche hier das Siegertreppchen komplettierten. Alle Ergebnisse finden sich hier.

Alles in allem waren es für Jedermann wieder einmal gelungene Wettkampftage. Bei tollem Spätsommerwetter, vielen schönen Stunden und netten Gesprächen ging im Schützenhaus Haslach am späten Samstagabend unter Begleitung der Böllertruppe das Jedermannschießen zu Ende. Wir bedanken uns bei allen mitwirkenden, die zum Gelingen der spannenden Tage beigetragen haben und freuen uns aufs kommende Jahr.

Sieger_IMG_1962_750

Die Sieger

02_IMG_0287_ct_750b

Die Standaufsicht staunt nicht schlecht, was die Jugend im Vordergrund mit dem Lasergewehr an Ergebnissen aufzeigt. 

 

04.12.2023

Fortbildung Trainer C Pistole

Einer der Schwerpunkte der Fortbildung war Technik und Besonderheiten des Sportpistolen-Schnellfeuer-Anschlages; Wie immer mit vielen Tipps und Tricks, wie man diese möglichst effektiv vermitteln kann.

20231203_123926_ct_750

Unsere Trainer Gert Glaser und Erhard Neumaier haben am Wochenende in der Sportschule Steinbach erfolgreich an einer Weiterbildung Trainer C Pistole teilgenommen. Ganz rechts: Kursleiter Uwe Fuchs.
 

[Schützenverein Haslach] [Vorstandschaft] [Satzung] [Berichte 1958-64] [Berichte 1965-69] [Berichte 1970-74] [Berichte 1975-79] [Berichte 1980-84] [Berichte 1985-89] [Berichte 1990-94] [Berichte 1995-99] [Berichte 2000-04] [Berichte 2005-09] [Berichte 2010] [Berichte 2011] [Berichte 2012] [Berichte 2013] [Berichte 2014] [Berichte 2015] [Berichte 2016] [Berichte 2017] [Berichte 2018] [Berichte 2019] [Berichte 2020] [Berichte 2021] [Berichte 2022] [Berichte 2023] [Berichte 2024] [Datenschutzerklaerung] [Impressum]

 

RahmenObn
RahmenLksWL
SchVHaslach Startseite

Krönung von Königsfamilie und Hofstaat